Niebüll aktuell


  HOMEPAGE


  Skandaløs-Festival


Anzeige:































Ein vogelfreies Festival im Norden Deutschlands

SKANDALØS-Festival in Nordfriesland


Foto: SKANDALØS-Festival in Nordfriesland

Unsere Fotogalerie vom Freitag ist online

Lange hat das nördliche Nordfriesland auf ein neues, schönes Festival warten müssen. Das legendäre Waldheim-Festival schloß 1998 nach über 15 Jahre die Tore für wohl immer.
Alles was danach im Norden an Open Airs noch kam, verschwand genauso schnell, wie sie aufgetaucht waren.

Am 29. und 30. Juli 2011 soll sich das nun ändern. Noch ein wenig nördlicher, fast schon in Dänemark, werden die Festival-Tore zum 1. Skandaløs-Festival in Neukirchen geöffnet. Die Veranstalter möchten mit diesem Festival endlich etwas neues bieten und so schreiben sie dann auch in ihrer Pressemitteilung folgendes:

"Skandaløs ist ein Festival, das schon mit seinem Namen eine Verbindung mit unseren skandinavischen Nachbarn eingeht. Es befindet sich einen Katzensprung von der dänischen Grenze entfernt und erwartet etwa 2000 Besucher aus Deutschland, Dänemark und jeden anderen gut Gesinnten."

Weiter heißt es:
"Doch ein vogelfreies Festival lebt nicht alleine von der Musik. Neben den Live- Shows gibt es diverse Möglichkeiten sich sportlich und künstlerisch aktiv zu werden. Auf den Volley- und Fußballplätzen und im Badesee wird Bewegungsfreiheit geleistet und im Kunstzelt finden Ausstellungen und Kreativ- Workshops statt. Das Skandaløs arbeitet außerdem mit der nahe gelegenen Nolde- Stiftung zusammen, die eine beachtliche Sammlung des größten norddeutschen Künstlers beherbergt.
Alle die Entspannung und Vergnügung suchen, werden an der Strandbar und und im Kneipenzelt fündig. Das Festival ist ein Ort, an dem Menschen aus unterschiedlichen Orten zusammentreffen, sich austauschen und eine gute gemeinsame Zeit miteinander verbringen können.
Das Skandaløs Festival ist einzigartig in seiner Entstehungsgeschichte und Vielfältigkeit. Es nährt sich von dem großen Einsatz und Enthusiasmus aller Beteiligten und wird dadurch unvergesslich."

 



Foto: SKANDALØS-Festival in Nordfriesland

Viele internationale Bands - Programm

Foto: SKANDALØS-Festival in Nordfriesland

Und dazu gehören natürlich auch die richtigen Bands und diese stammen neben Hamburg, Berlin, Schweden und Norwegen auch aus den Niederlanden und aus England.
Es handelt sich um aufstrebende Bands und bekannte Musiker wie Ben Howard (UK), Kakkmaddafakka (NO), The Black Atlantic (NL) ider Le Fly. Diese decken ein Musikspektrum von besinnlichem Singer & Songwriter über Indie/ Rock zu Polka und Electronic abdecken. Die Bands, so unterschiedlich ihre Musik auch sein mag, sie alle sind jung und teilen eine Leidenschaft für ihr Handwerk - die Musik ist ehrlich und geht unter die Haut.
Also ein wirklich recht buntes Programm.

Die vier Veranstalter haben zum Teil nordfriesische und skandinavische Wurzeln und kennen somit unsere Gegend und die Charaktere der erwünschten Besucher aus Deutschland und Dänemark.

Ohne Helfer aber geht natürlich gar nichts und diese werden derzeit noch über die Festival-Homepage gesucht. Am Festival soll zwar nichts verdient werden, es ist eher unkommerziell gedacht, aber es kostet natürlich trotzdem einen Haufen Geld, dieses zu veranstalten. Damit also die 2.000 Besucher zusammenkommen, sollte viel Mund zu Mund Werbung gemacht werden (kommt immer gut) und natürlich die Medien-Pauke wie z.B. Facebook kräftig getrommelt werden.
Und wie uns die Veranstalter mitteilten, läuft der Vorverkauf auch schon sehr gut und so sollte man fast schon annehmen, das "die Hütte auch voll wird".

In Kürze werden aber auch im großen Umkreis Nordfrieslands die ersten Plakate hängen und von dem Festival verkünden.

Tagestickets kosten 19 Euro, für alle zwei Tage 32 Euro.

Alle Infos auf http://www.skandaløs.de/

Tickets könnt Ihr auch gleich hier bestellen.









Der aktuelle Blog für Husum