Niebüll aktuell

  HOMEPAGE


































Kfz-Police: So berechnet sich der Tarif

Autokauf: Welche Kosten kommen auf mich zu?

Ob es das erste eigene Auto ist oder ob man den alten Wagen gegen einen neuen eintauschen möchte – der Kauf eines Autos ist immer eine aufregende Angelegenheit. Dies liegt insbesondere an der Tatsache, dass beim Fahrzeugkauf viel Geld im Spiel ist. Doch welche Kosten kommen überhaupt auf den Käufer zu?

Tatsächlich ist es mit dem Begleichen des Kaufpreises längst nicht getan. Auch nach dem Kauf fallen weitere Kosten an, wobei diese recht happig sein können. Wie hoch die Ausgaben letztlich sind, hängt sowohl vom Fahrzeug als auch vom Käufer ab. Wir raten Ihnen in jedem Fall dazu, bereits VOR dem eigentlichen Kauf eine genaue Kalkulation der künftigen Kosten zu erstellen. So mancher Fahrzeughalter hat nämlich erst nach dem Erwerb festgestellt, dass er sich den Traumwagen eigentlich gar nicht leisten kann. Wir verraten im Folgenden, für welche Posten Ausgaben anfallen und wie Sie deren Höhe genau berechnen können.

Kfz-Police: So berechnet sich der Tarif


Für die Höhe der Beiträge bei der Kfz-Versicherung sind verschiedene Faktoren entscheidend. So bestimmt bekanntlich zum einen die Schadenfreiheitsklasse des Halters den Beitrag, zum anderen beeinflusst aber auch das Fahrzeug, wie viel man letztlich für Kfz-Haftpflicht, -Teilkasko oder -Vollkasko zahlen muss. So wird in der Versicherung etwa ein SUV, womöglich dazu noch ein Diesel, immer deutlich mehr kosten als ein Kleinwagen. Welche beliebten Automodelle zu welchen Beiträgen versichert werden können und worauf man achten muss bei der Kfz-Versicherung, verrät der Online-Versicherer R+V24. Versicherer wie dieser sind übrigens zumeist deutlich preiswerter als reine Serviceversicherer.



Kfz-Steuer: Diesel kommt Halter teuer zu stehen

Foto: Autokauf: Welche Kosten kommen auf mich zu?


Foto: Mario De Mattia

Daneben spielen bei der Berechnung der Beiträge jedoch auch Faktoren eine Rolle, welche der Fahrzeughalter nicht beeinflussen kann. Im Wesentlichen ist das die Regionalklasse, welche die Schaden- und Unfallbilanz einer Region widerspiegelt und welche auch im Jahr 2016 wieder angepasst wird. Welche Regionalklassen in Ihrer Region gelten, können Sie hier überprüfen. Für die Stadt Niebüll, die zum Zulassungsbezirk Nordfriesland gehört, erhält man so die Information, dass die Versicherung dank einer günstigeren Regionalklasse vermutlich preiswerter wird.

Kfz-Steuer: Diesel kommt Halter teuer zu stehen


Die Höhe der Kfz-Steuer wird durch Kriterien wie den Hubraum des Fahrzeugs sowie die CO2-Emissionen bestimmt, wobei gleichzeitig das Datum der Erstzulassung einen entscheidenden Einfluss auf die Steuer nimmt. Generell gilt auch hier: Für einen Diesel müssen Sie deutlich mehr berappen als für einen Benziner. Dafür winken beim Diesel bekanntlich später geringere Ausgaben für den Kraftstoff. Das Bundesministerium der Finanzen stellt für Interessierte einen Rechner für die Kfz-Steuer bereit, welcher den genauen Beitrag kalkuliert.